Das eigene Leben besser verstehen, Lebenskrisen bewältigen, Ziele setzen und erreichen.

Die Kinesiologie hat seinen Ursprung im griechischen Wort “Kinesis=Bewegung”. Die Wurzeln der begleitenden Kinesiologie sind in der Chiropraktik zu finden.
Ende des letzten Jahrhunderts entdeckten die Chiropraktiker eine Verbindung zwischen den Muskeln und der allgemeinen Gesundheit.
Ebenso Zusammenhänge von Lymphsystem, Muskeln und Organen. Georg Goodheart entdeckte den Muskeltest.
Viele dieser Techniken sind aus dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Physik, sowie der modernen Gehirnforschung entstanden.

Anhand des Muskeltests spürt der Kinesiologe Blockaden auf. Diese werden über die Akupunkturpunkte korrigiert.  Dadurch kann die Energie wieder frei durch den Körper fließen. Sie spüren unmittelbar in der Sitzung (Kinesiologen sprechen auch von Balance), dass sich eine Veränderung einstellt.

Wenn Sie sich für eine Balance entscheiden, erarbeiten wir gemeinsam ein Ziel und Ihr Körper zeigt uns anhand des Muskeltest an, in welchem Bereich ein Ungleichgewicht besteht.
Es ist eine natürliche Hilfe mit dem Unterbewussten zusammen zu arbeiten!
Denn jeglicher Stress wird im Körper gespeichert und ist auch nach 50 Jahren so abrufbar, als würden sie ihn gerade jetzt durchlaufen.
Jede Balance bewirkt einen Ausgleich im Meridiansystem und stärkt uns!

Kinesiologie ist anwendbar für:

  • Stressabbau
  • Aktivierung eigener Selbstheilungskräfte
  • Förderung von Vitalität, Wohlbefinden und Gesundheit
  • Steigerung Ihrer Konzentration und Leistung
  • Lösung von Konflikten
  • Verbesserung der Selbstwahrnehmung, des Selbstwertgefühls
  • (Wieder)Erlangen eigener Kräfte und Erschließen des eigenen Potenzials
  • Gewinn von neuem Mut, Vertrauen, Sicherheit, Stabilität und Lebensfreude
  • Zielsetzung und Sinnfindung
  • Persönlichkeitsentwicklung/Lebensbegleitung

Lesen Sie hier, dass der Muskeltest nachweisbar ist:

Muskeltest Studie

 

 

§ wichtiger rechtlicher Hinweis §
Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar, kann aber von Heilkundlern mit Heilerlaubnis zu Diagnosezwecken verwendet werden.
Sofern Begleitende Kinesiologen Kinesiologie anwenden, ist wichtig zu wissen, dass dies kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen ist. Die Kinesiologie ist dann als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.
Sofern Ärzte, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten Kinesiologie medizinisch-therapeutisch anwenden, ist wichtig zu wissen, dass die Kinesiologie – während sie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden, Krankheiten oder Stress beitragen kann – in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und im Sinne der Schulmedizin zu Diagnosezwecken ungeeignet ist.